Telefonseelsorge

„Sorgen kann man teilen“ – So lautet das Motto der TelefonSeelsorge.

Tatsächlich hilft es oft, mit einem anderen Menschen über das zu sprechen, was einen gerade bedrückt. Manchmal ist aber niemand da, der zuhört. Oder die Menschen, die einem nahe stehen, will man nicht belasten. Oder es gibt einen anderen Grund, weshalb man lieber mit jemandem spricht, der mit dem eigenen Leben keine Berührung hat.

In solchen Situationen gibt es folgende Telefonnummern, die kostenlos, rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche erreichbar sind, auch am Wochenende, an Feiertagen und in der Nacht:

Tel.: 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222

Anruferinnen und Anrufer treffen auf gut ausgebildete Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner, die zuhören und dabei helfen, wenn irgend möglich eine neue Perspektive zu finden – und sei es nur durch die Vermittlung einer geeigneten Beratungsstelle.

Dabei bleiben sowohl die Seelsorgerinnen und Seelsorger, als auch die Anrufenden anonym. Der Anruf taucht auf keinem Display und in keiner Telefonrechnung auf, auch nicht bei einem Einzelverbindungsnachweis. Die Mitarbeitenden stehen außerdem unter Schweigepflicht.

In Nürnberg arbeiten zurzeit über 70 Frauen und Männer ehrenamtlich in der TelefonSeelsorge mit. Sie haben alle eine intensive einjährige Ausbildung durchlaufen, die bundesweit anerkannt ist. Ein Infoblatt zu dieser Ausbildung findet sich unter „Downloads“.

Pro Tag werden in jeder der 105 TelefonSeelsorge-Stellen in Deutschland etwa 50 Anrufe entgegengenommen. Die Themen reichen von Beziehungsproblemen über Erziehungsfragen, berufliche Probleme, Krankheit, Einsamkeit oder Sinnfragen bis hin zu psychischen Problemen. Die Anrufenden entstammen allen Altersgruppen, sind evangelisch, katholisch oder konfessionslos. Die TelefonSeelsorge ist für jede und jeden da:

Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der TelefonSeelsorge Deutschland:

www.telefonseelsorge.de

Informationsmaterial wie Faltblätter, Broschüren, Organigramme etc. finden Sie in unserer Download-Bibliothek. Klicken Sie einfach die Download-Schaltfläche in der rechten Spalte an.

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende - Vielen Dank!

Spendenkonto
Stadtmission Nürnberg e.V.
IBAN: DE71 5206 0410 1002 5075 01
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG

Bitte geben Sie als Verwendungszweck "Telefonseelsorge" und Ihre vollständige Anschrift an.

Wenn Sie online spenden möchten, klicken Sie das gelbe Online-Spendenfeld unten rechts an.

Kontakt

Telefonseelsorge

Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe