AIDS-Beratung Mittelfranken: Prävention in der närrischen Zeit

Foto (v. l.): Mitarbeitende der AIDS-Beratung Mittelfranken im präventiven Einsatz: Nicole Ziwitza, Andreas Amend, Gerda Drechsler-Jungkunz, Isabel Hübner

Bunt her geht es im Erlanger E-Werk an den Faschingstagen: Menschen im grellen Outfit, Feen und Hippies feiern zur Musik der 80er Jahre. Damit auch nach den bunten Tagen keine Katerstimmung aufkommt, sorgt das Team die AIDS-Beratung Mittelfranken vor Ort für Aufklärung. Prävention sei das A und O - nicht nur für junge Menschen, erläutert Einrichtungsleiterin Katrin Strohhöfer. Denn häufig erreichten die Stadtmissionseinrichtung in der Nachfaschingszeit Anrufe zu möglicher Ansteckung mit AIDS oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Prävention, Aufklärung und fundierte Informationen seien wichtig und stark nachgefragt, resümiert Strohhöfer die Situation rund um AIDS, die sich nicht nur auf Fasching beschränke.

Das Team der AIDS-Beratung Mittelfranken bedankt sich in besonderer Weise beim Erlanger „Kulturzentrum E-Werk“ für die bereitwillige Unterstützung.

 

 

Meldung vom: 08.02.2018
Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe