Emotionen – aber sicher!

Erlanger Handballer unterstützen Safer-Sex-Aktion der AIDS-Beratung Mittelfranken.

Emotionen - aber sicher! Mit Postkarten sensibilisiert der HC Erlangen seine Fans für das Thema Safer Sex.

ERLANGEN.     Unter dem Motto „Emotionen – aber sicher!“ unterstützt die Mannschaft des HC-Erlangen eine Präventionskampagne der AIDS-Beratung Mittelfranken: Dafür zeigen die Spieler auf Kampagne-Postkarten Gesicht, die während ihrer Bundesliga-Spiele zusammen mit Kondomen unter den Fans verteilt werden. Am 30. April startete die Verteilaktion beim Spiel der Erlanger Handballer gegen die amtierenden Meister, die Rhein-Neckar-Löwen. Etwa 7 000 Zuschauer waren dabei in der Arena, bei denen Karten und Kondome richtig gut ankamen.

"Unter unseren Fans versammeln sich Menschen aller Altersgruppen, denen wir mit der Aktion das Thema Safer Sex ins Bewusstsein holen“, sagt Steffen Brandes, Kommunikationsleiter beim HC Erlangen. „Status bringt Verantwortung mit sich: Neben der sportlichen Leistung haben wir auch einen gesellschaftlichen Auftrag“, erklärt Brandes weiter, warum der Verein die Präventionsarbeit der AIDS-Beratung Mittelfranken unterstütze.

„Fair Play steht beim Ligaspiel an oberster Stelle - der Schutz der Spieler hat Vorrang. Beim Sex muss das genauso gelten“, lautete die Botschaft, für die Nicole Ziwitza von der AIDS-Beratung am Sonntag unter den Fans im Stadion warb. Ein Sportevent wie das in Nürnberg sei ein ideales Umfeld für eine Präventionskampagne: „Beim Handball, wie auch bei zwischenmenschlichen Liebeleien geht es um positive Emotionen. Mit der Kampagne verbinden wir beides“, so Ziwitza.

Mit einem starken Partner, wie dem HC Erlangen, gewinnt die Präventionsarbeit der AIDS-Beratung mehr Öffentlichkeit und damit kräftigen Rückenwind. Solche Bündnisse helfen, um die Zahl der Neuansteckungen mit sexuell übertragbaren Krankheiten kontinuierlich zu verringern. Die Stadionaktion der AIDS-Beratung, die von der Stadtmission Nürnberg getragen wird, soll nun regelmäßig wiederholt werden. In naher Zukunft wird es dazu auch ein Gewinnspiel geben. Es lohnt sich also am Ball zu bleiben. Freikarten? – aber sicher!

Meldung vom: 05.05.2017
Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe