Sachspenden einmal anders

Steffen Bold (r.) brachte Jochen Nußbaum von der Spenderbetreuung der Stadtmission die Sachspenden gleich persönlich vorbei

Einen ungewöhnlichen Spendenweg wählte Steffen Bold. Einkaufsgutscheine, die er bei der Eröffnung von Bankkonten bekam, wollte er nämlich nicht für sich nutzen. Stattdessen fragte er bei der Stadtmission, was sich von ihr betreute Kinder denn am meisten wünschen würden. Die Wunschliste arbeitete der Nürnberger mittels den Einkaufsgutscheinen ab – und konnte nun einen ganzen Fahrradtransporter voller schöner Mal- und Spielsachen den Ambulanten Erzieherischen Hilfe der Stadtmission überreichen. Dafür – natürlich auch im Namen der Kinder – ein herzliches Dankeschön!

 

Meldung vom: 02.10.2017
Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe