Stadtmission verhilft Wackelkandidaten zum Schulabschluss: Anmeldung bei den Schulförderkursen ab sofort möglich

Schulabschluss gelingt trotz schlechter Voraussetzungen

Mit den Schulförderkursen verbessert die Stadtmission die Bildungschancen von sozial benachteiligten Jugendlichen. Darunter waren im letzten Schuljahr auch mehrere Geflüchtete. Neun von zehn Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern gelingt mit dem Programm der Schulabschluss, obwohl die meisten als Wackel- oder Durchfallkandidaten starten.

Für Kinder aus sozial benachteiligten oder von Einkommensarmut betroffenen Familien ist oft auch der Schulalltag voller Hürden: Sie sprechen schlechter Deutsch, haben weniger soziale Kontakte und Schwierigkeiten, sich auf den Unterrichtsstoff zu konzentrieren. Mit dem Wissen um diese ungleichen Ausgangsbedingungen fördert die Stadtmission Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zum Abschluss. Nach Ende des Schuljahres 2016/2017 belegen die Zahlen erneut: Die Schulförderkurse sind enorm erfolgreich.

Bilanz des letzten Schuljahres

89 % der Jugendlichen, die sich bei den Schulförderkursen auf ihre Prüfungen an der Mittelschule vorbereitet haben, haben 2017 ihren Abschluss erfolgreich absolviert. Insgesamt waren das 109 Jungen und Mädchen. Bereits jetzt haben 84 von ihnen ab September einen Ausbildungsplatz sicher oder sind an weiterführenden Schulen angenommen.

Geflüchtete Jugendliche besonders erfolgreich

Auch zehn von zwölf jener Schülerinnen und Schüler, die Deutsch nicht muttersprachlich beherrschen und ein Jahr lang den Kurs besuchten, haben ihren qualifizierenden Mittelschulabschluss bestanden. Ein Großteil davon waren geflüchtete Jugendliche. Die Aussicht auf ihren ersten deutschen Schulabschluss hat sie enorm motiviert.

Voranmeldungen für 2017/2018 ab sofort

Im neuen Schuljahr können sich wieder 140 Neunt- und Zehntklässler bei der Stadtmission auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten.

Zum Monatspreis von 67 € werden die Schülerinnen und Schüler drei Stunden pro Woche in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch in Kleingruppen gefördert. Für nichtdeutsche Muttersprachler/-innen werden spezielle Jahres- und Halbjahreskurse angeboten.

Einkommensärmere Familien sowie Familien, die den Nürnberg-Pass haben, Arbeitslosengeld II oder Wohngeld erhalten, zahlen lediglich ermäßigte Kursgebühren von 7 € pro Monat.

Die neuen Jahreskurse beginnen ab Oktober. Voranmeldungen für die Jahres-, Halbjahres- und Ferienkurse sind ab sofort möglich.

Kontakt:

Schulförderkurse der Stadtmission Nürnberg
im Südstadtforum Service und Soziales
Herbert Biebl
Siebenkeesstr. 4
90459 Nürnberg

Tel.: (0911) 23 98 27 31
E-Mail:
sfk@stadtmission-nuernberg.de

www.schulfoerderkurse.de

 

 

Meldung vom: 03.08.2017
Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe