Straffälligenhilfe

Die Zeit in der JVA ist vorbei, jetzt wollen Sie ins „normale“ Leben zurückkehren. Wir helfen Ihnen beim „Einstieg“ in die wiedergewonnene Freiheit.

Der Arbeitskreis Resozialisierung begleitet Strafgefangene - und deren Familien - aus den Justizvollzugsanstalten Aichach und Nürnberg während der Haft und hilft ihnen wieder im Alltag "draußen" Fuß zu fassen.

Der Wendepunkt.Sozialtherapie steht Männern zwischen 18 und ca. 40 Jahren offen, die straffällig geworden oder von Inhaftierung bedroht sind. Hier werden sie intensiv betreut und lernen die Selbstständigkeit, die sie brauchen, um auf eigenen Füßen zu stehen und ihrem Leben eine "Wende" zu geben.

Die Zentralstelle für Strafentlassenenhilfe ist eine gute Adresse für alle Fragen und Schwierigkeiten von straffällig gewordenen Menschen: Beratung, Arbeitsvermittlung, Fragen der Sozialhilfe - die Zentralstelle für Strafentlassenenhilfe bündelt alle Hilfen, die für haftentlassene Menschen wichtig sein können.

Die Psychotherapeutische Fachambulanz bietet volljährigen Männer aus Mittelfranken und angrenzenden Regionen, die ein Sexualdelikt begangen haben bzw. mit sexuellen Neigungen, die zu Straftaten führen können, fachlich fundierte Beratung und Therapie nah am Menschen.

Näheres können Sie erfahren, wenn Sie in der Navigation links die einzelnen Einrichtungen besuchen.

Informationsmaterial wie Faltblätter, Broschüren, Organigramme etc. finden Sie in unserer Download-Bibliothek. Klicken Sie einfach die Download-Schaltfläche in der rechten Spalte an.

Aktuelles

Derzeit keine Meldungen.

Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe