Arbeitskreis Resozialisierung

Hilfe für straffällig gewordene Menschen und deren Angehörige

Der Arbeitskreis Resozialisierung bietet straffällig gewordenen Frauen und Männern in den Justizvollzugsanstalten Aichach und Nürnberg Begleitung in der Haft und Unterstützung bei der Vorbereitung ihrer Entlassung an. Eine der großen Fragen heißt da oft: Wo soll ich nach meiner Entlassung wohnen und wie schaffe ich das alles? Mit dem sogenannten Betreuten Wohnen gibt es hier ein sehr gutes Angebot, um wieder im Alltag "draußen" Fuß zu fassen.

Doch eine Resozialisierung beginnt sinnvoller Weise schon vor der Entlassung. Dazu können inhaftiere Menschen mit ihren Familien an dem sogenannten "Familienseminar" teilnehmen, das einmal jährlich über zehn Tage stattfindet. Hier wird ein Plan für die Zukunft erarbeitet: Arbeit, Wohnen, wie findet die Familie wieder gut zueinander? Das klingt vielleicht locker, ist es aber nicht. Schließlich sind eine Verurteilung und eine Haftstrafe massive Eingriffe in das Leben des Betroffenen und der Angehörigen, die nicht so leicht "verdaut" werden können. Es geht darum, Vertrauen aufzubauen, von mancher Illusion Abschied zu nehmen und nach einem in der JVA strikt geregelten Alltag wieder zu lernen, sich selbst verantwortlich um das eigene Leben und das der Familie zu kümmern - Tag für Tag.

Großartiges leisten hier viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Sie engagieren sich in der Einzel- und in der Gruppenbetreuung in den Haftanstalten. Interessierte können sich gerne nach einer möglichen Tätigkeit bei dem Leiter des Arbeitskreises Resozialisierung, Friedrich Leinberger, erkundigen. Telefon (0911) 37667100, E-Mail ak-reso@stadtmission-nuernberg.de. Er veranstaltet regelmäßig Einführungskurse für Neueinsteiger/-innen!

Informationsmaterial wie Faltblätter, Broschüren, Organigramme etc. finden Sie in unserer Download-Bibliothek. Klicken Sie einfach die Download-Schaltfläche in der rechten Spalte an.

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende - Vielen Dank!

Spendenkonto
Stadtmission Nürnberg e.V.
IBAN: DE71 5206 0410 1002 5075 01
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG

Bitte geben Sie als Verwendungszweck "AK Reso" und Ihre vollständige Anschrift an.

Wenn Sie online spenden möchten, klicken Sie das gelbe Online-Spendenfeld unten rechts an.

Kontakt

Arbeitskreis Resozialisierung

Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe