Ambulante Nachsorge

Wie geht es nach der stationären Therapie weiter?

Nach dem erfolgreichen Abschluss einer Therapie freuen Sie sich über Ihre neu gewonnene Freiheit. Sie fühlen sich aber auch manchmal unsicher, wie Sie den Alltag ganz ohne Suchtmittel bewältigen können. Alles fühlt sich für Sie „anders" an, vielleicht treten neue Probleme auf. Probleme, die während der Therapie noch nicht abzusehen waren.

In der Ambulanten Weiterbehandlung unterstützen wir Sie, Ihren suchtmittelfreien Neuanfang weiter zu stabilisieren.

Gerade im ersten Jahr nach Abschluss einer Therapie ist die Gefahr eines Rückfalls besonders groß. Deshalb ist die Zeit der Ambulanten Weiterbehandlung für Sie ein wichtiger Abschnitt auf dem Weg in ein zufriedenes abstinentes Leben. Wir wollen Sie in dieser Phase begleiten.

Unser Angebot:

  • Regelmäßig stattfindende Einzel- und Gruppengespräche
    (Gruppe für Frauen und Männer, Gruppe für Frauen).
  • Thematisierung aktueller Probleme (z.B. am Arbeitsplatz oder in der Beziehung).
  • Rechtzeitiges Erkennen eines möglichen Rückfallrisikos.
  • Bearbeitung von Krisen, auch bei Rückfällen.
  • Knüpfen neuer Kontakte.
  • Befriedigende Freizeitgestaltung

Wenn Sie an unserer ambulanten Weiterbehandlung teilnehmen möchten, sprechen Sie bereits während der Therapie mit Ihrem/Ihrer Einzeltherapeuten/-in, damit die Weiterbehandlung schon während der Therapie von der Reha-Klinik beantragt werden kann.

Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe