Schulbegleitung der Autismus-Ambulanz

Ein Kind schaut in die Kamera. Am Tisch ist noch ein Kind und eine erwachsene Frau, die sich über das Kind beugt. Ein Kind schaut in die Kamera. Am Tisch ist noch ein Kind und eine erwachsene Frau, die sich über das Kind beugt.

Gemeinsam geht es besser!

Schule und Unterricht sind für jedes Kind eine Herausforderung. Für autistische Kinder gilt das in besonderem Maße. Auch Ihre Lehrkräfte und Mitschüler*innen stehen vor einer großen Aufgabe.

Die Schulbegleiter*innen stehen circa 32 autistischen Mädchen und Jungen zur Seite. So erreichen die Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten den bestmöglichen Schulabschluss. Die Schulbegleitung unterstützt die Schüler*innen ab dem Zeitpunkt der Einschulung bis in höhere Klassen sowie in allen Schulformen – egal ob Grundschule, Gymnasium oder Förderzentrum.

Ein Konzept, das wirkt

Seit 8 Jahren bietet die Autismus-Ambulanz Schulbegleitung für Kinder mit Autismus an. Eltern, Lehrkräfte und Kooperationspartner*innen bestätigen deren fachlich fundierte Arbeit.

Die Schulbegleitung wirkt sich durch und durch positiv auf Ihr Kind aus. Der oder die Schulbegleiter*in

  • hilft Ihrem Kind, den Unterrichtsstoff  besser zu verstehen, sich zu konzentrieren und besser auszudrücken.
  • erkennt und unterstützt die Fähigkeiten und Talente Ihres Kindes.
  • bewegt Ihr Kind dazu, Kontakte zu Mitschüler/innen zu knüpfen.
  • gibt Ihrem Kind sowohl im Unterricht als auch in den Pausen die nötige Sicherheit.

Wichtig ist, dass der/die Schulbegleiter*in zu Ihrem Kind passt. Nur wenn eine vertrauensvolle Basis vorhanden ist, kann sich das Kind öffnen und die Hilfe der Schulbegleitung annehmen.

Die Schulbegleiter*innen sind erfahrene Kräfte. Sie tauschen sich regelmäßig mit Ihnen als Eltern aus. Zudem stimmen sie sich mit dem/der Therapeuten*in des Kindes ab. So ist eine individuelle und gesamtheitliche Förderung möglich. Um auf dem neuesten Stand zu sein, erhalten die Mitarbeitenden der Schulbegleitung eine fundierte Anleitung. Zudem treffen sie sich mit anderen Schulbegleiter*innen und bilden sich in der Autismus-Ambulanz fort.

Möchten Sie auch eine Schulbegleitung für Ihr Kind? Hierfür benötigen Sie zunächst eine fachärztliche Diagnose und die Zustimmung der Schule. Anschließend beantragen Sie die Integrationshilfe für Ihr autistisches Kind beim zuständigen Kostenträger. Dies kann das Jugendamt oder der Bezirk Mittelfranken sein. Die Mitarbeitenden der Schulbegleitung helfen Ihnen gerne dabei und beantworten Ihnen all Ihre Fragen.

Möchten Sie sich als Schulbegleiter*in bei der Autismus-Ambulanz engagieren? Dann melden Sie sich gerne bei Hiltrud Betz. Sie und ihre Kollegen*innen beantworten gern Ihre Fragen.

Kontakt

Portrait von Hiltrud Betz, der Einrichtungsleiterin der Autismus-Ambulanz

Hiltrud Betz Einrichtungsleiterin

Burgschmietstraße 34
90419 Nürnberg

(0911) 300 369 - 0
(0911) 300 369 - 9

autismus-ambulanz@stadtmission-nuernberg.de (allgemein)

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg