Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (Diplom/B.A.) (m/w/d) Arbeitskreis Resozialisierung

20 Stunden/Woche, ab dem 01.10.22, befristet bis 01.10.2023, Befristungsgrund: zunächst befristet für 1 Jahr

Die Stadtmission Nürnberg e.V. ist ein großer, evangelischer Träger sozialer Einrichtungen in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen. Als etabliertes, diakonisches Unternehmen sind wir Teil einer lebendigen Kirche und innovativer Anbieter sozialer Hilfen für Menschen jeder Altersklasse, Konfession und Herkunft (www.stadtmission-nuernberg.de). In unserem Unternehmensverbund beschäftigen wir in 70 professionell geführten Einrichtungen und Diensten sowie 11 Tochtergesellschaften über 1.900 Mitarbeitende.

Die Fachstelle zur Täterarbeit im Regierungsbezirk Mittelfranken bietet ein ambulantes soziales Gruppentraining an. Hier arbeiten der Treffpunkt e.V. und der Arbeitskreis Resozialisierung mit erwachsenen Männern und Frauen zusammen, die gegenüber (Ex)- Partnern*innen gewalttätig geworden sind. Kernziel des Programms ist die gewaltfreie Zukunft der Täter*innen.

So können Sie sich einbringen:

  • Kompetent bringen Sie sich als Trainer*in in die Arbeit ein: Im Gruppensetting arbeiten Sie mit Beratung, sozialer Unterstützung und Konfrontation.
  • Sie gestalten selbstständig kreative Angebote für die Gruppenarbeit, mit Programminhalten wie Auseinandersetzung mit dem Gewaltbegriff, eigenen Gewalthandlungen, Entwicklung gewaltfreier Handlungsstrategien und Notfallpläne, Kommunikationsmuster und Geschlechterrollen.
  • Engagiert beteiligen Sie sich an der Präventions-, Multiplikatoren- und Netzwerkarbeit.
  • Gewissenhaft dokumentieren Sie die fachliche Arbeit.
  • Sie führen die Gruppentrainings in Co-Arbeit mit den Kollegen*innen des Treffpunkt e.V. durch.

Das bringen Sie mit:

  • Sie haben einen Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor bzw. Master) in Sozialer Arbeit, Pädagogik, Psychologie oder einen vergleichbaren Abschluss.
  • Sie sind bereit, sich im Rahmen des Projekts als Trainer*in für gewaltspezifische Grundlagen der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit ausbilden zu lassen.
  • Ihr Fachwissen über die Dynamik von Gewaltbeziehungen erleichtert Ihnen den Einstieg.
  • Idealerweise haben Sie bereits Berufserfahrung im Feld der Erziehungs-, und/oder Familienberatung und verfügen über eine therapeutische Zusatzausbildung.
  • Sie sind offen für Selbstreflexion und die Verpflichtung zu kollegialem Austausch, Supervision und Fortbildung.
  • Sie arbeiten selbstorganisiert, professionell und eigenverantwortlich.
  • Für die Arbeit im Projekt benötigen Sie eine stabile Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz. Sie sind belastbar und flexibel.
  • Sie verfügen über gute PC-Kenntnisse und einen Führerschein Klasse B.
  • Unserem diakonischen Auftrag fühlen Sie sich verbunden und tragen diesen gerne mit.

Das können Sie von uns erwarten:

  • Auf Sie wartet eine verantwortungsvolle, vielseitige und erfüllende Tätigkeit mit Raum für individuelle Entwicklungsmöglichkeiten.
  • Wir übernehmen die Kosten der gewaltspezifischen Grundlagen-Weiterbildung der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit.
  • Sie sind Teil eines aufgeschlossenen, engagierten, multiprofessionellen Teams.
  • Intervision, Supervision und Fortbildung gehören zu unseren Standards.
  • Die sorgfältige Einarbeitung sowie regelmäßige Team- und Dienstspräche stärken Sie in Ihrem Tun.
  • Ihre Vergütung erfolgt nach den Richtlinien der Diakonie AVR-Bayern inkl. Sozialleistungen wie arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge, familienfreundliche Leistungen, Beihilfe, vermögenswirksame Leistungen, Familienbudget, Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) und zwei zusätzliche freie Tage.
  • Angebote zur Erhaltung Ihrer Gesundheit, vergünstigte Gesundheitsförderung und die Betreuung durch den Betriebsarzt sind in Ihrem betrieblichen Gesundheitsmanagement enthalten.
  • Durch die Fahrtkostenermäßigung des VGN-Jobtickets kommen Sie vergünstigt an Ihren Arbeitsplatz und Ihre privaten Ziele.

Kontakt

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung schriftlich bis zum 30.06.2022 an:

Stadtmission Nürnberg e. V.
Arbeitskreis Resozialisierung
Kay Putsche
Kraußstraße 5
90443 Nürnberg
T. (0911) 376 671 00
​​​​​​​ak-reso@stadtmission-nuernberg.de

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren.

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg