ACREDO Stiftung unterstützt die Jugend- und Elternberatung im Suchthilfezentrum der Stadtmission Nürnberg e.V.

Nürnberg, 18. Mai 2018:  Die ACREDO Stiftung, die unter dem Dach der Evangelischen Bank agiert, unterstützt mit 1.000 Euro das Programm Hart am Limit (HaLT) des Suchthilfezentrums der Stadtmission Nürnberg. Mit diesem Betrag fördert die Stiftung das anspruchsvolle Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche mit riskantem Alkoholkonsum. 

Stefan Müller, Berater für institutionelle Kunden in der Filiale Nürnberg der Evangelischen Bank, übergab die Spende im Namen der ACREDO Stiftung an die Leiterin des Suchthilfezentrums, Erica Metzner.

„Die ersten Erfahrungen mit Alkohol können sehr schwerwiegend sein. Vor allem, wenn sie im sogenannten Komatrinken enden. Im schlimmsten Fall endet der Alkoholexzess in der Notaufnahme. Die Jugend- und Elternberatung der Stadtmission Nürnberg bietet jugendlichen Suchtgefährdeten und ihren Bezugspersonen eine weitergehende, kompetente Beratung zum Umgang mit Suchtmitteln aller Art“, erläutert Erica Metzner. Und ergänzt: „In Nürnberg gibt es sonst kein derartiges Angebot“.

Mit der Jugend- und Elternberatung leistet das Suchthilfezentrum der Stadtmission in Abstimmung mit der Stadt hervorragende Arbeit bei jugendlichen Koma-Trinkern. „Mit unserem finanziellen Engagement möchten wir unseren Beitrag leisten, dass dieses niederschwellige Beratungsangebot aufrechthalten werden kann. Diese Beratungsarbeit des Suchtzentrums ist angesichts der aktuellen Zahlen über das Trinkverhalten der Jugendlichen sinnvoll und leider auch notwendig“, betont Stefan Müller.

Weitere Informationen zum Suchthilfezentrum finden Sie hier


ACREDO Stiftung

Die ACREDO Stiftung mit Sitz in Kassel wurde als rechtsfähige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts im Jahr 1996 von der Spar- und Kreditbank in der Evangelischen Kirche in Bayern eG gegründet, die dann zur ACREDOBANK eG umfirmierte. Heute ist die Stiftung der ACREDO Beteiligungsgenossenschaft eG zuzuordnen, die durch den Zusammenschluss der ACREDOBANK eG mit der Evangelischen Kreditgenossenschaft eG (jetzt Evangelische Bank eG, Kassel) entstanden ist und zur wirtschaftlichen Förderung und Betreuung ihrer Mitglieder dient.

Mit einem Stiftungsvermögen von 598.000 Euro ermöglicht die ACREDO Stiftung die Förderung kirchlicher, gemeinnütziger und mildtätiger Projekte von Institutionellen Kunden der Evangelischen Bank eG aus dem Bereich Kirche und Diakonie in den Regionen Bayern, Franken und Mecklenburg-Vorpommern. Über die Aufnahme in die Förderung der Stiftung sowie über Dauer und Höhe der Unterstützung entscheidet der Stiftungsvorstand bei seinen Sitzungen.

Weitere Informationen zur ACREDO Stiftung und Evangelischen Bank finden Sie hier


Foto:
Stefan Müller, Berater für institutionelle Kunden der Evangelischen Bank in Nürnberg, überreicht den Spendenscheck an Erica Metzner, Leiterin des Suchthilfezentrums

Meldung vom: 18.05.2018
Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe