Mit Autismus leben lernen: Therapien für kleine Kinder

Themenreihe für Angehörige, Fachleute und Betroffene

Mit der Reihe „Mit Autismus leben lernen“ widmet sich die Autismus-Ambulanz der Stadtmission Nürnberg jedes Jahr Fragen des Zusammenlebens oder  -arbeitens mit autistischen Menschen. Eingeladen sind Betroffene, ihre Angehörigen sowie Fachleute aus dem Bereich.


Die beiden diesjährigen Abendveranstaltungen des Therapiezentrums beleuchten neue und bestehende Therapieformen für kleinere Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS). Die erste Veranstaltung ist für Donnerstag, 14. Juni, geplant. Referentin Barbara Rittmann, Leiterin des Hamburger Autismus Institutes, wird dabei ein neues, in den USA entwickeltes Frühtherapiemodell für autistische Kinder, das sogenannte Early Start Denver Modell (ESDM), vorstellen.

Referenten: Barbara Rittmann, Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Leiterin des Hamburger Autismus Institutes
Termin: Donnerstag, 14. Juni 2018, 19:30 – 21:00 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus bei der Friedenskirche, 1. Stock, Palmplatz 13, 90419 Nürnberg
Eintritt: 6,00 € p. Person, ermäßigt 3,50 €

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Den Infoflyer zur Veranstaltungsreihe gibt's hier zum Download.

Rückfragen an:
Regine Dux
Autismus Ambulanz der Stadtmission Nürnberg
T. (0911) 30 03 69 -17
Regine.dux@stadtmission-nuernberg.de

Am Donnerstag, 22. November, steht eine weitere Fachveranstaltung mit Referentin Johanne Meiners an. An dem Abend wird sie einen Überblick über Therapiemethoden für autistische Kinder geben und Familien dabei helfen, den passenden Weg für ihr Kind und ihre Lebenssituation zu finden.

 

 

Meldung vom: 06.06.2018
Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe