Sonne, Songs und Schutz – Die AIDS-Beratung Mittelfranken bei Rock im Park

Vom 01. bis 03. Juni war es wieder soweit: Das Musikfestival Rock im Park ging in die nächste Runde. Wie auch im letzten Jahr, war die AIDS-Beratung erneut vor Ort um mit Bauchläden und Infostand die Besucherinnen und Besucher mit Infos, Postkarten, Kondometern und sogar Gehörschutz zu versorgen. Dank einer großzügigen Spende des Kondomherstellers Durex war es den Mitarbeitenden auch wieder möglich, die gut gelaunte Festivalmeute mit Gratis-Kondomen zu versorgen!

Wenn die Euphorie Überhand nimmt, gerät der Schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen leider schnell in Vergessenheit. Da kann eine kurze Erinnerung nicht schaden. Wer sein Geschick bei der Kondomanwendung schon mal überprüfen wollte bevor der Pegel ins Unermessliche steigt, hatte am Infostand mit Hilfe von sogenannten Rausch-Brillen die Gelegenheit für Trockenübungen.

Die Aktion erhielt viel positiven Anklang, sogar die überregionale Presse zeigte Interesse am Angebot der AIDS-Beratung.

Am Abend konnten sich die Mitarbeitenden sogar mit dem einen oder anderen Konzert belohnen. Der Perfekte Ausklang für einen arbeitsreichen Tag.

Ein besonderer Dank geht auch an dieser Stelle wieder an Jörg, Roland und Svenja von der Mobilen Jugendarbeit Nürnberg, die mit ihrer alkoholfreien Cocktailbar vor Ort waren und uns liebenswerter Weise nicht nur einen Teil Ihrer Standfläche zur Verfügung gestellt, sondern zusätzlich mit feurigem Chili und kühlen Getränken versorgt haben!

Fotos: Mitarbeitende der AIDS-Beratung Mittelfranken bei Rock am Ring 2018:

Voller Einsatz mit Bauchläden und Kondomkostüm - kleines Shooting vor der Fotowand des Onlineportals nordbayern.de, 03.06.2018 © Lena Schnelle  (Mit freundlicher Genehmigung von nordbayern.de www.nordbayern.de/region/nuernberg/rip-sonntag-luftgitarren-helden-rocken-die-fotowand-1.7659515)

Meldung vom: 03.06.2018
Zu unserem Download-Archiv

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Tel. (0911) 35 05 0
E-Mail:  info@stadtmission-nuernberg.de

Akute Probleme? Hier gehts direkt zur

 Krisen- und Nothilfe