Bildung für alle: Die GRR Group investiert in die Zukunft

Echte Chancen auf eine selbstbestimmte Zukunft für junge Menschen schaffen - das möchte unser Förderer, die GRR Group, unterstützen und spendet 7.000 Euro an verschiedene Bereiche der Kinder- und Jugendarbeit der Stadtmission Nürnberg. Unterstützt werden die Spiel- und Lernstube Lobsinger, die Stadtteilmütter, der Diana-Hort und der Kindernotfonds.

Zugang zu Bildung statt Weihnachtsgeschenke

»Seit 5 Jahren verzichten wir ganz bewusst auf Weihnachtsgeschenke und spenden den Betrag stattdessen« berichtet Martin Führlein, Vorstand und Geschäftsführer der GRR Group, im Gespräch mit Alexandra Frittrang (Einrichtungsleiterin des Fachbereichs Chancen für junge Menschen) und Leonie Lawen (Teamleiterin der Spiel- und Lernstube Lobsinger). »Wir wollen den Zugang junger Menschen zu Bildung fördern und damit die Chancen auf ein gelingendes Leben erhöhen.«

Bildung als Schlüssel zur selbstbestimmten Entfaltung

Und Studien belegen, das Geld ist gut investiert: Im Schnitt spart 1 Euro, den wir heute in die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen investieren, 11 Euro in der Zukunft. »Wer in jungen Jahren Zugang zu Bildung hat und in seiner Entwicklung gefördert wird, kann sich selbstbestimmter und frei entfalten,« weiß Alexandra Frittrang aus Erfahrung. »Gerade jetzt ist es nochmal wichtiger, die Kinder, die vielleicht auch vor Beginn der Pandemie schon schlechter in der Schule mitgekommen sind, nicht zu verlieren und intensiv zu fördern.« In der Praxis bekommt es Leonie Lawen täglich mit: »Wir merken – gerade jetzt mit Beginn des zweiten Corona-Winters – wieder verstärkt, wie sehr auch die Eltern unsere Unterstützung brauchen«.

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg