Flashmobs, Tanz und Pantomime: Tag der Pflege in der Nürnberger Altstadt

Am 9. Mai werden sich Pflegefachkräfte und -Auszubildende aus Franken selbstbewusst und kreativ präsentieren. Ihre Botschaft: Die Pflege ist weit besser als ihr Ruf! Mit dabei ist auch die bayerische Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml.

Ein älterer Mann und eine Pflegekraft umarmen sich.

NÜRNBERG.    Pflege macht Spaß! Wer in der Pflege arbeitet, kann abends mit dem Gefühl nach Hause gehen, etwas Sinnvolles getan zu haben. Außerdem sind die Arbeitsbereiche der Pflegebranche abwechslungsreich und voller Entwicklungsmöglichkeiten: Ob ambulante oder stationäre Pflege, ob Alten- oder Krankenpflege, ob Reha-Einrichtung oder Operationssaal, ob soziale, gerontopsychiatrische oder pflegerische Versorgung: Die Aufgaben sind vielfältig, die Rahmenbedingungen verlässlich. Pflegekräfte werden gebraucht, Aufstiegschancen bieten sich Beschäftigten oft schon nach kurzer Zeit. Selbst die Bezahlung ist meist sehr viel besser, als landläufige Vorurteile glauben machen.

Dass die Pflege eine attraktive Berufsbranche ist, wollen die freien Wohlfahrtsverbände in Mittelfranken zum diesjährigen Tag der Pflege vermitteln. Daher haben sie unter dem Motto »Wir pflegen Franken!« ein attraktives Programm erarbeitet.

 

Erlebnisreich und bunt:
Das Innenstadt-Programm zum Tag der Pflege in Nürnberg
 

Vor der Lorenzkirche ist am 9. Mai, zwischen 13.00 und 17.00 Uhr, ein Informationsstand aufgebaut, an dem Vertreter*innen der Wohlfahrtsverbände für Gespräche zur Verfügung stehen. Erfrischung bietet das Eis-Mobil, Speis und Trank der Food Truck der Caritas. Im Projekt »Food Stories« bereiten Geflüchtete Gerichte aus ihren Heimatländern zu, die sie im Imbisswagen anbieten. Gleichzeitig informieren sie über Kultur und Situation ihrer Länder.

Dass Pflege Spaß macht, soll auch sinnenfällig zum Ausdruck kommen. 14 Gruppen aus Pflegekräften und -Azubis werden durch die Innenstadt ziehen und Passanten Pflege musikalisch und schauspielerisch erleben lassen: Mit Pantomime, Tanz, Flashmob und einer Fotoboxaktion.

Um 15.00 Uhr treffen sich alle Gruppen auf der Aktionsfläche vor der Lorenzkirche. Neben den Veranstaltenden werden Melanie Huml, bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, und Armin Kroder, Bezirkstagspräsident von Mittelfranken, sprechen.

 

Freie Wohlfahrt richtet den Aktionstag aus
 

AWO, Bayerisches Rotes Kreuz, Caritas, Diakonie, Paritätischer Wohlfahrtsverband und die Israelitische Kultusgemeinde stehen als Veranstalterkreis hinter allen Aktionen am 9. Mai.

Weitere Information zum »Tag der Pflege« gibt es unter: www.wir-pflegen-franken.de.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Michael Groß, Vorsitzender der Bezirksarbeitsgemeinschaft der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege Mitelfranken
c/o Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land e.V.
Altdorferstr. 45 | 91207 Lauf a.d. Pegnitz
(09123) 9626 80
 michael.gross@caritas-nuernberger-land.de

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg