Stiftungsgremien und Satzung

Stiftungsgremien

Der Stiftungsvorstand

Der Stiftungsvorstand besteht aus drei Personen. Seine Aufgaben sind:

  • Verwaltung des Stiftungsvermögens
  • Einbringung von Vorschlägen zur Verwendung der Stiftungsmittel
  • Aufstellung eines Haushaltsplanes, der Jahresrechnung und des Tätigkeitsberichtes.

Dem Stiftungsvorstand gehören an:

  • Dagmar Reiß-Fechter, Rechtsanwältin i.R. und Wirtschaftsmediatorin
  • Gabi Rubenbauer, Vorstand Stadtmission Nürnberg

Der Stiftungsrat besteht aus mindestens fünf, höchstens neun Mitgliedern. Er wird von der Stifter*innenversammlung gewählt. Der Stiftungsrat berät, unterstützt und überwacht den Vorstand im Rahmen dieser Stiftungssatzung, um den Willen der Stifter*innen so wirksam wie möglich zu erfüllen. Er entscheidet über die Verwendung der Stiftungsmittel.

Dem Stiftungsrat gehören an.

  • Dr. Hans Birkel, Dekan a.D.
  • Gerd Braun, Richter a.D.
  • Dr. Johannes Friedrich, Landesbischof a.D. (Vorsitzender)
  • Monika Rödl-Kastl, Unternehmerin
  • Karin von Vopelius, Traumatherapeutin
  • Gerlind Zerweck, Architektin (stellv. Vorsitzende)

Die Stifter*innenversammlung setzt sich zusammen aus allen lebenden Stiftern*innen sowie Zustiftern*innen, die einen Betrag von mindestens 5.000 € (zu)gestiftet haben. Juristische Personen entsenden je ein Mitglied in die Stifter*innenversammlung.

Aufgaben der Stifter*innenversammlung sind insbesondere:

  • Die Stifter*innenversammlung unterstützt den Vorstand und den Stiftungsrat bei der Weiterentwicklung der Förderpolitik unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, politischer und kultureller Veränderungen zu.
  • Zustiftungen und Zuwendungen werden durch geeignete Maßnahmen in Absprache mit dem Vorstand gewonnen.
  • Die Mitglieder der Stifter*innenversammlung stellen die Arbeit der Stiftung in Absprache mit dem Vorstand öffentlich dar.
  • Die Stifter*innenversammlung wählt die Mitglieder des Stiftungsrates.

Auszüge aus der Satzung

§ 2 Stiftungszweck

(1) Der Zweck der Stiftung ist die Förderung von Diakonie, Wohlfahrtspflege und Seelsorge in Nürnberg. Stiftungszweck ist insbesondere die Förderung der Arbeit des gemeinnützigen Vereins Stadtmission Nürnberg e.V. und dessen Aufgaben und Einrichtungen:

  • der Kinder- und Jugendhilfe;
  • der Altenhilfe;
  • der Beratung und Betreuung von Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten, z. B. bei Obdachlosigkeit, Armut, Arbeitslosigkeit oder Straffälligkeit;
  • der Beratung und Betreuung von Menschen mit seelischen Erkrankungen und Sucht­problemen;
  • der Beratung und Betreuung von Menschen in der Migration;
  • durch vorbeugende, helfende und heilende Tätigkeiten auf allen Gebieten der sozialen Arbeit;
  • der Förderung der Selbsthilfe;
    der Förderung des ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements in der Stadtmission Nürnberg e.V.
    (…)

(…)

(2) Das eingebrachte Stiftungsvermögen ist unangreifbares Grundstockvermögen.
(3) Das Stiftungsvermögen kann durch Zustiftungen und Stiftungsfonds erhöht werden.
(3) Die Stiftung kann zur Steigerung der Ertragskraft für bestimmte Zwecke, dem Willen der Stifter und Stifterinnen entsprechend, Stiftungsfonds annehmen und verwalten.
(4) Dem Stiftungsvermögen wachsen die Zuwendungen zu, die dazu bestimmt sind (Zustiftungen). Es dürfen dem Stiftungsvermögen auch Zuwendungen ohne Zweck­bestimmungen aufgrund einer Verfügung von Todes wegen zugeführt werden.

(1) Organe der Stiftung sind

  • der Stiftungsvorstand,
  • der Stiftungsrat und
  • die Stifter*innenversammlung.

(1) Der Stiftungsrat berät, unterstützt und überwacht den Vorstand im Rahmen dieser Stiftungssatzung, um den Willen der Stifter*innen so wirksam wie möglich zu erfüllen. (…) Seine Aufgaben sind insbesondere:

  • Empfehlungen für die Verwaltung des Stiftungsvermögens;
  • Beschluss über die vom Vorstand vorgeschlagene Verwendung der Stiftungsmittel;
  • Genehmigung des Haushaltsplanes, der Jahresrechnung und des Tätigkeitsberichtes;
    (…)

(1) Die Stifter*innenversammlung setzt sich zusammen aus allen lebenden Stifterinnen und Stiftern, (…).

(3) Aufgaben der Stifter*innenversammlung sind insbesondere:

  • Den Vorstand und den Stiftungsrat bei der Weiterentwicklung der Förder­politik unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, politischer und kultureller Veränderungen zu unterstützen;
  • Zustiftungen und Zuwendungen durch geeignete Maßnahmen in Absprache mit dem Vorstand zu gewinnen;
  • die Arbeit der Stiftung in Absprache mit dem Vorstand öffentlich darzustellen;
  • die Wahl der Mitglieder des Stiftungsrates.
    (…)

Kontakt

Gabi Rubenbauer Stiftungsvorständin

Pirckheimerstraße 16a
90408 Nürnberg

(0911) 3505 109
(0911) 3505 151

stiftung@stadtmission-nuernberg.de

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg