Wendepunkt. Sozialtherapie

Überblick

Neuanfang nach der Haft

Mit der Haftentlassung beginnt für viele eine zweite Chance im Leben. Die Vorsätze sind oft groß – die Hürden, die draußen warten, aber auch. Die ersten Schritte in Freiheit sind unglaublich schwer.

Wendepunkt. Sozialtherapie hilft als stationäre Maßnahme ehemaligen Straffälligen, in der Gesellschaft wieder Fuß zu fassen. Die sozialtherapeutische Einrichtung begleitet in Nürnberg männliche Erwachsene beim Übergang von der Haft zu einem eigenständigen Leben.

Für eine bessere Zukunft

Mit sich und anderen Menschen besser zurecht kommen. Sich den alltäglichen Anforderungen stellen. Regelkonform und ohne erneute Straftaten leben. Wieder eine Arbeit aufnehmen: Die Sozialtherapie im Wendepunkt hilft Ihnen dabei mit:

  • Einem festen Tages- und Wochenablauf
  • Arbeitstraining/Arbeitstherapie
  • Einem Praktikum, mit anschließender Integration in den Arbeitsmarkt
  • Hauswirtschaftlicher Anleitung und hauswirtschaftlichem Arbeitstraining
  • Pädagogischer Einzelarbeit
  • Sozialen Lernen in Gruppen
  • Unterstützung in Ämter- und Behördenangelegenheiten
  • Verschiedenen Sportangebote
  • Pädagogische Freizeitmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche nach Ende der Sozialtherapie

Die Dauer der Sozialtherapie liegt zwischen 12 und 24 Monaten, in einzelnen Fällen auch darüber hinaus.

Angebote

In Gemeinschaft wohnen – und doch ein Stück für sich

Im Wendepunkt gibt es 10 Einzelzimmer mit gemeinsamer Küchen- und Sanitärnutzung sowie 10 abgeschlossene Appartements mit WC, Dusche, eingebauter Küchenzeile und einem TV-Gerät.

Sie ziehen zunächst in ein Einzelzimmer. Ist die intensive erste Phase der Sozialtherapie abgeschlossen, können Sie nach einigen Monaten in ein Appartement wechseln. Dies wird auch ungefähr die Zeit sein, zu der Sie Ihr Praktikum absolvieren, eine andere Schulungsmaßnahme besuchen oder sich schon extern in einer ersten Arbeitsstelle erproben.

Hintergrundinformationen

Aufnahmebedingungen

Der Wendepunkt nimmt nur männliche Erwachsene auf. Wegen eines Suchtproblems, Persönlichkeitsstörungen, Sexualstraftaten oder wegen leichter Intelligenzminderung haben Sie erhebliche soziale Schwierigkeiten und somit einen erhöhten Betreuungsbedarf.

Wenn Sie sich für die Sozialtherapie im Wendepunkt interessieren, senden Sie der Einrichtung einen Lebenslauf zu. In einem Bewerbungsgespräch reden Sie ganz offen über Ihre persönliche Situation. So können die Mitarbeitenden mit Ihnen abklären, ob der Wendepunkt Ihnen eine geeignete Hilfe anbieten kann.

Die Maßnahme im Wendepunkt. Sozialtherapie erfolgt nach SGB XII; §§ 67, 53 oder der Hilfe für junge Volljährige nach dem SGB VIII.

  • 1975 eröffnet der Wendepunkt – damals noch unter dem Namen Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft in der Friedrichstraße mit über 30 Plätzen.
  • 1988 erfolgt eine deutliche Platzreduzierung und ein therapeutisches Konzept rückt in den Fokus.
  • 1994 bis 1998 werden die Bewohner immer jünger, die Zahl der aufgenommenen Intensivstraftäter steigt erheblich an.
  • Seit 1998 begleiten Ergotherapeuten*innen und Ergotherapiepraktikanten*innen die Klientenarbeit.
  • Seit 2004 machen die Bewohner ein Praktikum als erste, externe Arbeitserprobung.
  • Seit 2005 nimmt der Wendepunkt auch Sexualstraftäter auf, das durchschnittliche Aufnahmealter steigt wieder.
  • 2007 benennt sich die Einrichtung in "Wendepunkt. Sozialtherapie" um und zieht in die Volzstraße 12.
  • Seit 2010 gibt es in der Stadt eine Sexualstraftäterambulanz aufgrund einer Initiative des Wendepunkt.
  • Seit 2012 werden die Klienten in Quartalsabständen bewertet.
  • Seit 2014 existiert das Fahrradprojekt.
  • Seit 2015 wurde die Stadtbegehung und Stadterkundung in das Programm aufgenommen.
  • 2016 bietet der Wendepunkt als Nachsorge nach der stationären Sozialtherapie Unterstützung über das Persönliche Budget an. 
  • 2018 gehören Klettern/Bouldern zum festen Sport- und Freizeitprogramm.

Nützliche Links & Downloads

Aktuelle Nachrichten alle anzeigen

Kontakt

Brigitte Rupp Einrichtungsleiterin

Volzstraße 12
90431 Nürnberg

(0911) 376 671 – 10 (Sekretariat)
(0911) 376 671 – 21

wendepunkt-volz@stadtmission-nuernberg.de

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg