Warum eine Stiftung?

Als Stifter*in tragen Sie dazu bei, etwas Großes zu schaffen. Etwas, was möglicherweise die Jahrhunderte überdauert. Etwas, was seine segensreiche Wirkung heute, morgen und in Zukunft entfaltet. Das Stiftungsvermögen bleibt erhalten und kann so dauerhaft viel Gutes bewirken.

Kirchliche Stiftungen erleben seit Jahrhunderten ein freiwilliges Geben, Schenken und Stiften. In den evangelischen Reichsstätten bestand stets eine ausgeprägte Mentalität, der Stadt Bestes zu tun. Sicherlich hatten die Stifter*innen des Mittelalters nicht daran gedacht, dass ihr freiwilliges und privates Engagement mehr als ein halbes Jahrtausend überdauern würde.
Nürnberg ist hier ein sehr gutes Beispiel! Dabei spielte der Teil der heutigen diakonischen Arbeit eine wichtige Rolle in der damaligen Armenfürsorge. Heute wissen wir es und wir können uns ihrer, im Gegensatz zu vielen vergessenen Wohltätern*innen, dankbar erinnern. Und so ist eine Stiftung auch immer eine Erinnerung an jede Generation, nicht nur ans Hier und Heute zu denken, sondern Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen.

Stifter*innen ermöglichen und fördern neue, überzeugende soziale Initiativen ambitioniert. Ihr Kapital gibt Hilfe- und Teilhabeprojekten in Nürnberg eine langfristige Finanzierungsgrundlage und sichert damit eine nachhaltige Wirkung. Gegenüber damals sind unsere Aufgaben vielfältiger geworden und bedürfen anderer Herangehensweisen. Der zugrundeliegende Gedanke des Stiftens besteht jedoch weiterhin.
Eine Idee, die sich von Damals auf Heute übertragen hat.

Die 2007 errichtete Stiftung HILFE IM LEBEN ist eine an Jahren junge Stiftung, gemessen am Ewigkeitsgedanken. Aber mit rund 50 geförderten Projekten eine sehr aktive!  

Jede einzelne Zustiftung hilft mit, dass die Erträge der Stiftung steigen und damit mehr Mittel für die Arbeit mit Menschen in Not zur Verfügung stehen.

Stifter*in können Sie sehr schnell werden. Über die verschiedenen Möglichkeiten informieren Sie die nachfolgenden Seiten. Und wenn Ihr Entschluss gefasst ist, benötigen wir nur den ausgefüllten Zeichnungsbrief und die Überweisung, um Sie im Kreis der Stifter*innen begrüßen zu können.

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg