Spiel- und Lernstube Lobsinger

Jungs, die Gemüse schneiden Jungs, die Gemüse schneiden

Überblick

Nachmittagsbetreuung im Herzen von St. Johannis

Wer im Nürnberger Stadtteil St. Johannis in der Wohnanlage Kirchenweg zum Spielen raus gehen möchte, muss sich genau überlegen, wo es hingehen soll. Hier gibt es wenige Spiel- und Grünflächen. Deshalb treffen sich die Schulkinder der Wohnanlage Kirchenweg gerne in die Spiel- und Lernstube Lobsinger. Diese Schulkindbetreuung öffnet ihre Türen montags bis freitags von 11.00 – 17.00 Uhr und bietet genug (kreativen) Raum für die Kinder aus der Wohnanlage im Alter von 6 bis 12 Jahren.

Ein Tag in der Spiel- und Lernstube Lobsinger

Der Tag in der Spiel- und Lernstube Lobsinger beginnt nach der Schule. Die Kinder kommen in den Kirchenweg und können sich entscheiden, ob sie beim Kochen helfen, lieber lernen oder spielen wollen.

Gestärkt vom gemeinsamen Mittagessen machen die Kinder gemeinsam mit den Pädagogen*innen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden ihre Hausaufgaben.

Anschließend ist noch genug Zeit, um beim Spielen den eigenen Ideen freien Lauf zu lassen und neue Talente zu entdecken.

Der Tag in der Spiel- und Lernstube Lobsinger ist in Blöcke aufgeteilt:

11.00 – 13.00 Uhr: freie Wahl Kochen/Spielen/Hausaufgaben
13.00 – 14.00 Uhr: Mittagessen
14.00 – 15.15 Uhr: Hausaufgaben
15.30 – 16.45 Uhr: Freizeit

Die Kinder können auch nur einzelne Angebote nutzen, beispielsweise nach den Hausaufgaben nach Hause gehen oder umgekehrt nach den Hausaufgaben in die Spiel- und Lernstube kommen.

Angebote

In der Spiel- und Lernstube Lobsinger wird niemandem langweilig: Egal ob beim Sport, Malen und Basteln oder bei der Vorbereitung auf den nächsten Schultag – die Pädagogen*innen stehen den Kindern zur Seite und fördern deren Potential. Außerdem gibt es auch Angebote für die ganze Familie.

Pädagogische Haltung

Hintergrund

Der Stadtteil Johannis ist im Kern sehr dicht bebaut und hat im Vergleich zu anderen Stadtteilen sehr wenige Spielflächen. Eine sehr stark befahrene und unübersichtliche Straße befindet sich direkt an der Häuserzeile des Kirchenwegs. Die nächsten Grünflächen, in denen sich die Kinder austoben können, sind mindestens einen Kilometer entfernt und für die jüngeren Kinder alleine kaum erreichbar.

So kam es vor einigen Jahren zu einem tödlichen Verkehrsunfall, als ein Kind beim Ballspielen, auf die Straße lief. Die Verantwortlichen haben die Notwendigkeit eines Angebots für Kinder in der Sozialimmobilie erkannt und alsbald umgesetzt. 2009 öffnete die Spiel- und Lernstube in Kooperation mit der Stadt Nürnberg ihre Türen.

Seit November 2011 gibt es im Innenhof der Immobilie ein Klettergerüst, welches sowohl von den Kindern des Horts als auch von den anderen Kindern rege genutzt wird.

Die Spiel- und Lernstube Lobsinger nimmt durchschnittlich 35 Kinder aus der Wohnanlage Kirchenweg pro Schuljahr auf. Sie sind finanziell und sozial benachteiligt  – viele davon haben einen Migrationshintergrund.

Die pädagogische Arbeit basiert auf dem christlichen Menschenbild der Stadtmission Nürnberg. Jeder Mensch ist wertvoll und einzigartig, unabhängig davon, woher er kommt, wer er ist und was er kann. Diese Grundannahme setzen wir mit dem diakonischen Ansatz der Nächstenliebe um. Entscheidend für den Erfolg der Arbeit ist ein verlässlicher, auf Dauer angelegter Beziehungsaufbau.

Das Angebot des Horts berücksichtigt die besondere Lebenssituation der Kinder und wendet sich auch an deren Familien. Die Spiel- und Lernstube Lobsinger ist ein wichtiger Ort der Bildung, der einer umfassenden Lebensorientierung dient. Die Kinder lernen, Verantwortung für sich und die Gruppe zu übernehmen, jedes Kind bekommt seine eigenen Aufgaben und hat ein Mitspracherecht. Dies wird vor allem bei den regelmäßigen Kinderkonferenzen gerne genutzt. Die Einrichtung hat 5 Tage in der Woche geöffnet, es kümmern sich 3 Hauptamtliche und zahlreiche Ehrenamtliche um die Schulkinder.

Die Pädagogen*innen suchen mit vielen Kindern und Familien auf Wunsch auch zusätzliche Angebote innerhalb oder außerhalb der Spiel- und Lernstube. Dies geschieht je nach Förderbedarf, Neigung und Interessen des Kindes: Sei es der Fußballverein, ein Selbstbehauptungskurs, Lernen Lernen, Nachhilfe oder Logopädie.

Nützliche Links und Downloads

Aktuelle Nachrichten alle anzeigen

Kontakt

Portrait von Leonie Lawen, die Einrichtungsleiterin der Spiel- und Lernstube Lobsinger

Leonie Lawen Einrichtungsleiterin

Kirchenweg 58
90419 Nürnberg

(0911) 180 97 44
(0911) 180 97 46

leonie.lawen@stadtmission-nuernberg.de

Öffnungszeiten

Während der Schulzeit
Montag bis Freitag 11.00 – 17.00 Uhr (Die Angebote für die Kinder finden von 11.30 – 16.45 Uhr statt.)

Ferien
In den Ferien variieren die Öffnungszeiten je nach Angebot. Die Kinder bekommen vorab Ferienprogramme ausgeteilt. Die Eltern können die Kinder verbindlich zu einzelnen Tagen und Ausflügen anmelden. (Das Ferienangebot ist zum großen Teil kostenfrei.)

Schließzeiten
Die Spiel- und Lernstube Lobsinger hat in den Weihnachtsferien und in den letzten drei Wochen der Sommerferien geschlossen.

Förderer und Partner

Logo des Nürnberger Jugendamtes
Logo round table Nürnberg

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg