Integrationsfachdienst

Überblick

Behinderte Menschen im Beruf beraten und begleiten

Job trotz Behinderung – für manch schwerbehinderte Person ist dies ein Wunsch, für andere bereits die Realität. Der Integrationsfachdienst berät und begleitet Menschen mit Behinderung bei der Suche nach einem Job und im Beruf. Zudem informiert er Arbeitgeber*innen rund um das Thema Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen.

Der Integrationsfachdienst unterstützt Sie, wenn ...

... Sie bereits eine Arbeit haben.

Zentrale Ziele der Arbeit des Integrationsfachdienstes sind die Sicherung des Beschäftigungsverhältnisses sowie eine dauerhafte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben. Der Integrationsfachdienst

  • unterstützt Sie bei Gesprächen mit Vorgesetzten und Kollegen,
  • klärt für Sie leistungs- und förderrechtliche Fragen und hilft Ihnen beim jeweiligen Antragsverfahren,
  • organisiert die (technische) Anpassung Ihres Arbeitsplatzes.
  • informiert auf Ihren Wunsch Ihre Kollegen*innen und Vorgesetzten über die Auswirkungen Ihrer Behinderung.
  • berät Sie bei notwendiger Assistenz am Arbeitsplatzsorgt
  • begleitet Sie durch den beruflichen Alltag.

Wenn Sie aus einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt wechseln möchten, unterstützt Sie der Integrationsfachdienst. Er berät Sie kostenlos und persönlich.

Sie sind arbeitslos und Sie wollen wieder in den Beruf einsteigen? Der Integrationsfachdienst hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Arbeitsplatz. Die Mitarbeitenden überarbeiten mit Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen. Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich war, bereitet Sie der Integrationsfachdienst auf Ihre neue Arbeit vor und begleitet Sie durch die erste Zeit im neuen Job.

Der Integrationsfachdienst begleitet behinderte Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Arbeitsmarkt. Die Mitarbeitenden suchen mit euch nach dem geeigneten Ausbildungsplatz oder einer Arbeitsstelle. Außerdem könnt ihr ein persönliches Profil über eure Fähigkeiten, Leistungen und Interessen erstellen.

Der Integrationsfachdienst unterstützt euch auch noch während der Einarbeitung.

Sie beschäftigten bereits Menschen mit Behinderung und möchten wissen, ob Sie deren Situation am Arbeitsplatz noch verbessern können? Der Integrationsfachdienst berät Sie gerne kostenlos zu folgenden Themen:

  • Fördermittel
  • Ausstattung des Arbeitsplatzes
  • Leistungsschwierigkeiten
  • Konflikte, Abmahnungen und Kündigungen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement

Sie überlegen, einen Menschen mit Behinderung einzustellen? Der Integrationsfachdienst informiert Sie über alles, was Sie beachten müssen. Außerdem weist er Sie auf Fördermöglichkeiten hin und unterstützt Sie bei der Antragsstellung. Zudem begleiten die Mitarbeitenden des Integrationsfachdienstes Sie bei den Bewerbungen und kümmern sich auch danach um Sie und die neuen Kollegen*innen.

Nützliche Links & Downloads

Aktuelle Nachrichten alle anzeigen

Kontakt

Andreas Backhaus Geschäftsführer

Fürther Str. 212
90429 Nürnberg

(0911) 323 899 - 0
(0911) 323 899 - 129

info@ifd-ggmbh.de (allgemein)

www.ifd-ggmbh.de

Partner

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg