Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Corona-Informationen

Beratung vor Ort

Persönliche Beratungen vor Ort sind wieder grundsätzlich möglich.
Bitte vereinbaren Sie dafür unbedingt vorab telefonisch oder per E-Mail einen Termin.
Offene Sprechstunden und Gruppenangebote dagegen entfallen weiterhin.

In unserer Einrichtung gilt FFP2-Maskenpflicht und die 3G-Regel.
Bitte halten Sie beim Zugang einen entsprechenden Nachweis bereit:

  • geimpft (vollständig)
  • genesen (gilt max. 6 Monate)
  • getestet (Schnelltest, max. 24 Std. alt)

Alle Besucher*innen müssen in unserer Einrichtung FFP2-Maske tragen und die Sicherheitsabstände (mind. 1,50m) einhalten.

In unserer Einrichtung gilt die 3G-Regel.
Bitte halten Sie beim Zugang einen entsprechenden Nachweis bereit:

  • geimpft (vollständig)
  • genesen (gilt max. 6 Monate)
  • getestet (Schnelltest, max. 24 Std. alt)

Wenn Sie

  • Erkältungssymptome und/oder Fieber haben und/oder
  • in den letzten 14 Tagen persönlichen Kontakt zu einer in Quarantäne befindlichen Person hatten,

bitten wir Sie, uns per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren, damit wir Ihnen helfen können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Überblick

Teilhabe für Alle

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) von INTEGRAL e.V. und der Stadtmission Nürnberg unterstützt und berät Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen sowie deren Angehörige kostenfrei rund um Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe.

  Hier gelangen Sie zur barrierefreien Website der EUTB® Nürnberg.

Angebote

Zu allen Fragen der Teilhabe können Sie sich kostenlos und bundesweit bei einer der zahlreichen EUTB® beraten lassen. Die Berater*innen unterstützen Sie zum Beispiel bei folgenden Themen:

Beratung auf Augenhöhe

Die EUTB®-Beratung erfolgt stets unabhängig und auf Augenhöhe mit den Betroffenen: Die Berater*innen unterstützen Sie dabei, Entscheidungen selbstbestimmt und mit Blick auf Ihre persönliche Lebenssituation zu treffen – unabhängig von Leistungsträgern und ergänzend zu anderen Beratungen.

Weitere Informationen

Von und für Menschen mit Behinderung

Die Beratung in den EUTB® soll durch Betroffene für Betroffene erfolgen, das sogenannte Peer Counseling. Peers nennt man Personen aus einer Gruppe mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen. In den EUTB® arbeiten viele Peer-Berater*innen, die selbst mit einer Behinderung leben. Sie können in einer vertrauensvollen Atmosphäre alle Themen offen mit Ihnen besprechen.

Die Beratungen unterliegen der Schweigepflicht.

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung wurde im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes geschaffen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert die EUTB® auf Grundlage § 32 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX).

Nützliche Links & Downloads

Kontakt

Portrait der Ansprechpartnerin Margit Glockshuber

Margit Glockshuber Beratungszentrum Christine-Kreller-Haus

Krellerstraße 3
90489 Nürnberg

(0911) 376 54 – 261
(0911) 376 54 – 263

margit.glockshuber@stadtmission-nuernberg.de

Telefonische Sprechzeiten:

Dienstag und Donnerstag jeweils von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Termine für Erstgespräche können über die telefonische Sprechstunde, per Email oder über Anrufbeantworter mit Rückrufbitte vereinbart werden.

 

 

Förderer und Partner

Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Logo EUTB

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg