Adaptionsphase in Nürnberg-Katzwang

Wiedereingliederung in die Gesellschaft

Nach einer stationären Therapie heißt es, wieder im Alltag auf eigenen Füßen zu stehen und ein eigenes Leben zu gestalten.

Das Adaptionsphasenhaus in Nürnberg-Katzwang bereitet Dich auf dieses neue drogenfreie Leben vor. 3 bis 4 Monate lang gewöhnst Du dich an das selbstständige Leben mit 4 weiteren Männern in einem Einfamilienhaus.

Die Schwerpunkte in der Adaptionsphase

Aufnahmenbedingungen

Das Adaptionsphasenhaus steht allen Männern offen, egal wo sie ihre Entwöhnungsphase gemacht haben.

Um einen Platz im Adaptionsphasenhaus zu bekommen, brauchen die Mitarbeitenden folgendes von Dir:

  • Bewerbung mit einem Lebenslauf und einer Darstellung Deines bisherigen Therapieverlaufs
  • Kopie des Entlassungsberichts Deiner derzeitigen Therapieeinrichtung
  • Kostenzusage für die Adaptionsphase sowie für die Therapienebenkosten
    (Deutscher Rentenversicherungsträger oder Krankenkasse oder Träger der Sozialhilfe)

Nachdem Du dich beworben hast, setzen sich die Mitarbeitenden mit Dir in Verbindung und vereinbaren einen Vorstellungstermin mit Dir. Damit Du weißt, worauf Du dich einlässt, kannst Du auch Probewohnen.

Wohnen im Adaptionshaus

Lage

Das Haus ist nur 4 km vom Therapiezentrum Wolkersdorf entfernt.

Jeder wohnt in einem Einzelzimmer. So hast Du einen Ort, um dich zurück zu ziehen. 

Das Wohnzimmer ist Euer Treffpunkt, wo Ihr euch über den Tag austauschen könnt. Nicht alleine sein - das ist in der Übergangsphase sehr wichtig. 

Kontakt

Sabine Krauß Aufnahmeleitung

Baimbacher Str. 2
91126 Schwabach-Wolkersdorf

(0911) 63 23 19 – 0 (Sekretariat)
(0911) 63 23 19 – 20

therapiezentrum.wolkersdorf@stadtmission-nuernberg.de (allgemein)

Hilfe im Leben – Stadtmission Nürnberg